Hörtherapie

Hören ist ein elementarer Teil der Kommunikation. Ist das Ohr betroffen oder liegt eine Störung im Hörzentrum vor, kann es zu Sprachentwicklungsverzögerungen kommen, aber auch zu Lese-Rechtschreibschwäche in der Schule führen. Hörstörungen des äußeren Gehörs (Ohr) sind z.B die Schallleitungs- oder Schallempfindungsschwerhörigkeit, während im zentralen Gehör eine
Hörverarbeitungs- und Hörwahrnehmungsstörung (AVWS) auftreten kann.

 

 

<- zurück | weiter ->

Hörtherapie