Kategorie: Aktuelles

Tag der Logopädie: Sprachentwicklung und Mehrsprachigkeit

Tag der Logopädie: Sprachentwicklung und Mehrsprachigkeit

Unsere Muttersprache: die Eintrittskarte zum Miteinander. Schon als Kind lernen wir ganz selbstverständlich, dass wir nur über sie Nähe zu unseren Liebsten herstellen und an der vertrauten Gesellschaft teilhaben können. Doch was, wenn sie in einem neuen Umfeld plötzlich nicht mehr funktioniert?

Diesem Problem sehen sich aktuell viele der vor Krieg, Verfolgung und Elend geflüchteten Menschen in Deutschland gegenüber. Die Folge: Isolation und Missverständnisse. Besonders die Kinder unter Ihnen wollen sich entwickeln, Sprache lernen und ihr Umfeld entdecken. Eine Herausforderung und die Grundlage für ihre Zukunft und die ihrer Eltern.

 

Mehrsprachigkeit unterstützend für die kognitive Entwicklung von Kindern

 

Um genau diesen Prozess des Lernens zu unterstützen, hat der Deutsche Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl) den diesjährigen Europäischen Tag der Logopädie unter das Thema Mehrsprachigkeit gestellt. Gemeinsam mit vielen Logopädinnen und Logopäden in ganz Deutschland wird er am 6. März 2016 über Sprachwentwicklung und Mehrsprachigkeitserwerb informieren. Auch wir in der Praxis möchten uns mit einem Ratgeber-PDF (Download) an der Aktion beteiligen. In Deutschland steht der Tag unter dem Motto:

 

Für eine gute Zukunft. Deutsch lernen – Chancen bieten!

 

Angesprochen werden primär die Menschen, die Flüchtlinge in den Unterkünften, Einrichtungen, Unterstützerinitiativen, Arbeitsstellen, Kindergärten, Schulen, im Gesundheitswesen oder auch in der Freizeit betreuen und begleiten, aber auch alle anderen Interessierten. Je mehr sie und wir über Mehrsprachigkeitserwerb wissen, desto besser kann Integration gelingen.

 

Wichtige Fragen zum Spracherwerb

 

  • Was ist Mehrsprachigkeit und was sind die typischen Kennzeichen für ihren Erwerb?
  • Worauf sollten Kommunikatoren im Umgang mit Kindern und Erwachsenen, die unsere Sprache (noch) nicht beherrschen, achten?
  • Welche Rolle spielt die Wertschätzung, die einer bestimmten Sprache und Kultur entgegen gebracht wird?
  • Wie ist der Stand der Forschung zu diesem Thema?

 

Sie sind neugierig?

 

Der Deutsche Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl) bietet am 6. März 2016 zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr unter folgender Rufnummer eine bundesweite Expertenhotline zum Thema Mehrsprachigkeit an (Ein Anruf kostet 14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute aus den Mobilfunknetzen):

0 18 05.35 35 32

 

Unsere Praxis hat außerdem ein kurzes Ratgeber-PDF mit wichtigen Fakten und Tipps für Eltern zusammengestellt, um den Mehrspracherwerb ihrer Kinder zu unterstützen:

 

– Download –

 

Das offizielle dbl-Plakat zum Europäische Tag der Logopädie können Sie hier herunterladen.

 

Als Logopädinnen und Logopäden wollen wir mit unserem Wissen über Sprachentwicklung und Mehrsprachigkeit dazu beitragen, die Bedingungen für erfolgreichen Erwerb der deutschen Sprache zu verbessern, indem wir diejenigen Menschen erreichen, die den Alltag der geflüchteten Menschen „sprachreich“ gestalten können.

 

 

Zum Tag der Logopädie:

Der Europäische Tag der Logopädie wird jedes Jahr am 6. März begangen. In Deutschland ist er auch im „Jahresplaner Gesundheitstage 2016“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gelistet. Ins Leben gerufen hat ihn der Europäische Dachverband der Nationalen Logopädenverbände, das Comité Permanent de Liaison des Orthophonistes-Logopèdes de l’Union Européenne (CPLOL). Dem CPLOL gehören 35 Verbände aus 32 europäischen Ländern an. Einziges deutsches Mitglied ist der Deutsche Bundesverband für Logopädie (dbl), in dem freiberufliche und angestellte Logopäden organisiert sind.

#SafeYourPatience

Gegen Vorurteile: Kampagne #SaveYourPatience

Stellen Sie sich vor: Sie wollen im Restaurant bestellen und brauchen ein paar Anläufe bis der Kellner schließlich alles versteht. Es ist Ihnen peinlich, denn in Ihrem Kopf ist schließlich alles vorbereitet und glasklar. So und ähnlich geht es vielen Menschen, die im Alltag mit Stottern zu kämpfen haben. weiterlesen…

Neue Webseite

Neue Webseite geht online

Liebe Besucher, liebe Patienten,

mit Freude haben wir heute unsere neue Internetseite freigeschaltet. Nach einigen Wochen intensiver Arbeit und dem Versuch die Inhalte für Sie noch übersichtlicher zu machen, präsentiert sich unsere Praxis-Seite in einem neuen und frischen Gewand.

weiterlesen…